Mein kleiner Blog ist nun schon 1 Monat alt! Wo ist der Champagner?! Nein, im Ernst, jeder Erfolg ist ein Erfolg und sollte gefeiert werden. Was in der Zeit alles passiert ist! Ich denke es ist total wichtig zwischendurch auch mal inne zu halten und einen Blick nach hinten (oder unten?) zu riskieren. Nicht um zu sehen was man alles nicht geschafft hat, um zu fallen oder umzukehren, sondern um sich auf die Schulter zu klopfen, den Kopf wieder zu heben, ein bisschen grader zu stehen und sich einen Motivationsschub zum Weitermachen zu holen.

Zwischen den Monaten wird es jetzt immer ein kleines Zwischenfazit von mir geben. Ich werde mir anschauen was wir im abgelaufenen Monat alles geschafft haben, was funktioniert hat. Oder auch nicht, denn ich denke hier hilft es ruhig ehrlich zu reflektieren. Nur durch Fehler können wir uns verbessern. Wir sind ja nicht perfekt und lernen kontinuierlich dazu. Dabei möchte ich im wesentlichen drei Fragen beantworten:

  • Was haben wir geschafft?
  • Wo möchten wir hin?
  • Was müssen wir dafür tun?

Was haben wir geschafft?

Der Blog ist online! Lies doch hier noch mal den ersten Artikel. Und ganz ehrlich, es war mehr Arbeit als ich dachte und es kam anfangs ziemlich ins stocken. Vielleicht auch weil ich es perfekt haben wollte und dabei immer wieder über mich selber gestolpert bin. Mein größtes Learning an dieser Stelle: Fang einfach an! Das kann ich nur an euch weitergeben. Ganz egal was du schon immer mal tun oder sagen wolltest, tu es genau jetzt. Der beste Zeitpunkt anzufangen ist genau jetzt!

Mit dem Thema Verschwendung habe ich unser erstes Einkommen definiert. Der Plan ist folgender: Indem wir Verschwendung (zuviel Essen, zuviel Kleidung, zuviel Zubehör…) vermeiden sparen wir eine Menge Geld ein, dass wir an anderer Stelle nicht verdienen müssen. Total spannend für mich ist, dass wir über das Thema Verschwendung und das „Zuvielhaben“ nun dazu übergegangen sind unser Haus mal grundlegend aufzuräumen und auszumisten. Yeah!

Wie sieht es aus mit dem Einkaufen? Bargeld ist unser Zahlungsmittel der Wahl! Mittlerweile ist es schon fast ein kleines Battle, wer hat am Ende der Woche noch das meiste Geld in der Börse? Nicht alle Vorsätze konnten wir dabei immer umsetzen. So sind die Kinder doch das ein- oder andere Mal dabei, weil es sich auf dem Rückweg vom Kindergarten einfach ergibt. Und ich muss zugeben, dass wir im Urlaub ziemlich geschummelt haben. Aber wir sind wieder auf Spur und nach wie vor hochmotiviert!

Insta-Account: Wer es noch nicht gesehen hat, ihr könnt mir jetzt auf Instagram folgen! Ich bin noch nicht so fit darin und habe noch ein bisschen Respekt vor den ganzen Funktionen (Bin ich jetzt live wenn ich hier drücke?? Und wie bekomme ich die die tollen Sticker drauf die alle anderen immer haben? Oh mein Gott, ich wollte das nicht so…. Uuuuund alles wieder gelöscht.) Jedenfalls könnt ihr uns hier noch ein bisschen besser kennenlernen und ich informiere euch, sobald es einen neuen Artikel auf dem Blog gibt.

Neben den Dingen die sich nun materialisiert haben, den To Do’s die wir abgehakt haben gibt es eine Menge Herzensdinge die passiert sind. Ich habe angefangen über meine Visionen zu sprechen, mich auszutauschen. Bin aus mir herausgegangen, aus meiner Komfortzone, hinein ins Unbekannte. Immer mit dem Risiko im Hinterkopf dass man mich für völlig bescheuert hält. Und es sind so tolle Gespräche dabei rumgekommen, da bekomme ich immer noch Gänsehaut und bin einfach nur unendlich dankbar für all die Menschen die mir zur Zeit begegnen und Mut machen!

Wo möchten wir hin?

Hier möchte ich gar nicht zu viel verraten, daher hier nur unsere Bulletlist für Mai:

  • Bilingualer Blog
  • Gewerbeanmeldung
  • Visionboard
  • Neues Auto
  • Rituale & Routinen für den Alltag
  • 05. Flohmarkt
  • Journaling
  • 21Challenge

Was müssen wir dafür tun?

Weitermachen!! Jeden Tag einen weiteren Schritt, egal ob klein oder groß, nach vorne gehen. Wow, ich freue mich schon darauf! Unsere Themenliste ist lang und ich werde euch in den kommenden Beiträgen auf dem Laufenden halten, seid gespannt!

Wo hast du noch vor einem Monat gestanden? Was hast du alles erreicht, wofür hast du die Weichen gestellt? Gab es Momente in denen du gezweifelt hast? Und was hat dich wieder aufstehen lassen? Was sind deine Ziele für Mai, für 2019, für 2025? Hinterlass mir gerne einen Kommentar.

Eure Judith