Was ist 7incomes?

Mein Ziel: Finanzielle Freiheit! Oh nein, noch ein Finanzblog. Noch einer mit „Finanziell frei ab 30…“ Ich kann euch beruhigen, dies wird kein „Wie werde ich über Nacht mega reich ohne was dafür zu tun?“- Werbeblog. Und die 30 habe ich ebenfalls schon hinter mir… Viel mehr möchte ich Möglichkeiten aufzeigen wie man, wenn man offen ist sich mit etwas Neuem auseinander zu setzten, sich seinen eigenen Weg raus aus dem Hamsterrad eines „9-5 Jobs“ kreieren kann. Und kreieren ist dabei ein super Wort, denn es darf ruhig etwas kreativ sein und Spaß machen. Geld ist nichts Schlimmes!

Warum 7incomes? Ich habe irgendwo mal einen Beitrag gelesen, dass ein Millionär mindestens 7 Einkommensströme hat die ihr/ihm ein passives Einkommen sichern. (War es ein Beitrag oder einfach nur eines dieser Instagram-Bilder, ich weiß es ehrlich nicht mehr.) Trotz intensiver Internetrecherche kann ich den Artikel aber auch nicht mehr finden, lediglich die 7 Einkommen werden in diversen Blogs immer wieder mal aufgegriffen. Wenn also mal jemand einen Artikel dazu hat, gerne her damit! Ob jetzt ein Millionär immer auch finanziell frei ist, glaube ich persönlich nicht. Vielmehr geht es mir um das Bild dahinter: Diverse Einkommensströme die uns zur Finanziellen Freiheit verhelfen. Ob es am Ende dann tatsächlich 7 sind, werden wir sehen.

Auf meinem Blog könnt ihr uns auf der Reise in die finanzielle Freiheit begleiten. Ich habe schon ein paar coole Ideen und euch erwarten interessante Beiträge. Seid gespannt!

Und die Herausforderung? Ganz klar, die Familie, besser gesagt die Kinder. Jeder der welche hat weiß um die finanziellen Verpflichtungen. Jeder der (noch) keine hat dem sei gesagt: sie sind der schönste Grund seine finanzielle Situation in die eigene Hand zu nehmen! Auch möchte ich noch eines betonen, wenn ich hier oft von mir rede oder in der Ich-Form schreiben werde, damit ist immer das Wir/meine Familie gemeint.

An dieser Stelle schon mal, Danke fürs Lesen und schön, dass ihr mich auf diesem Weg begleitet!

Aber was ist denn nun diese finanzielle Freiheit? Dies definiert bitte jeder für sich selbst. Was finanzielle Freiheit für mich bedeutet findet ihr direkt in meinem ersten Blogbeitrag.

Und wer bin ich überhaupt?

Barfuß und im T-Shirt… Das kommt überings dabei raus, wenn man Weihnachtsbilder für den Rest der Familie im September bei 25 Grad macht!

Unsere hübsche Yumi! Geboren im Mai 2018 auch irgendwie noch ein Baby und bei uns ein vollwertiges Familienmitglied!

Hi, ich bin Judith! Mutter, Ehefrau und Hundemama. Wenn ich über „uns“ schreibe meine ich damit unsere kleine Familie, meinen Mann, unsere beiden Mädels (aktuell 5 und 1.5 Jahre alt) und unsere Bernerhündin Yumi. Seit 2012 wohnen wir in unseren eigenen vier Wänden mit einem tollen, großen Garten.

Beruflich arbeite ich schon lange in einem DAX 30 Konzern und bin hier in der Kommunikation zu finden. Ich habe lange Zeit internationale Messen und Events organisiert und war zuständig für die Umsetzung des Corporate Design. Nach der Rückkehr aus meiner zweiten Elternzeit organisiere ich Trainingsprogramme für unsere Academy.

Ich würde sagen, wir sind spießiger Durchschnitt. Zwei Kinder, zwei Autos, zwei Einkommen, Haus in der Vorstadt plus Hund. Wir fahren 1-2 mal im Jahr in den Urlaub und verbringen Brückentage gerne mit Freunden oder im Garten.

Ist das alles was ich möchte? Gibt es da nicht noch mehr? Arbeiten, bisschen Freizeit, arbeiten, bisschen Urlaub, arbeiten… Und das noch (warte ich rechne) gute 35 Jahre lang?! Mit diesen und ähnlichen Gedanken bin ich nicht eines Tages aufgewacht und dachte, ab jetzt ändere ich alles. Es war ein Prozess, erst nur ein Störgefühl, eine Idee. Und je mehr ich mich damit beschäftige umso zahlreicher werden die Möglichkeiten um mich herum.

Dabei waren mir unsere Finanzen immer wichtig, Excelübersichten über Haushaltsausgaben führen bei uns zurück bis in das Jahr 2004. Alles zu dokumentieren hilft zwar einen guten Überblick zu behalten, etwas daraus gemacht haben wir bisher aber leider (noch) nicht.

So viel zu uns, zu mir. Schön, dass ihr uns auf diesem Weg begleiten mögt! Folgt mir gerne auch auf Instagram oder Facebook, die Links dazu findet ihr oben in der Headline.

Habt ihr Fragen an mich? Schreibt mir auch gerne über Email eine Nachricht, soweit es in meiner Macht liegt werde ich euch zeitnah antworten!

Eure Judith